Mut zum Ausstieg - Aufbruch in die Zukunft

Das Projekt „Kiez Hilfe“ richtet sich an Personen, die aufgrund von Suchtproblemen oder sozialer und materieller Armut, an den Rand der Berliner Gesellschaft geraten sind. Mit Angeboten der aufsuchenden Sozialarbeit, persönlichen Beratungsgesprächen und integrativen Gemeinschaftsprogrammen, nehmen wir die Betroffenen an die Hand. Wir machen Mut zum Ausstieg und ermöglichen den Aufbruch in eine selbstbestimmte Zukunft.

Wir laden Sie ein, die „Kiez Hilfe“ zu Ihrem Anliegen zu machen, damit durch Ihre Unterstützung vergessene Herzen heil werden können.Wir berühren Berlin.

WIE WIR HELFEN

Aufsuchende Sozialarbeit

Wenn Hinsehen weh tut, ist unser „Kiez Hilfe“-Team vor Ort.

Wir suchen diejenigen auf, die aufgrund ihrer sozialen Krisen oder ihrer Suchtprobleme ohne Hoffnung in unserer großen Stadt verelenden. Durch persönliche Gespräche, Verpflegungsangebote und weitere niederschwellige HIlfen, bringen wir Wertschätzung zum Ausdruck. Begegnungen dieser Art sind oft der wertvolle Auslöser für langfristige Beziehungen und Freundschaften, die schlussendlich nachhaltige Lösungsangebote, wie zum Beispiel eine Therapie- oder Arbeitsvermittlung ermöglichen.

Weil ein liebevoller Blick Licht ins Dunkel bringen kann.

Sucht- und Sozialberatung

Nicht die Masse zählt, sondern der Einzelne.

Deshalb stehen wir Suchtbetroffenen und sozial Abgehängten mit Rat und Tat zur Seite. Wir leisten ganz praktisch persönliche, juristische und amtliche Hilfe in besonderen Notlagen und bei den Problemen des Alltags. Dies tun wir einerseits durch ein Angebot fester Beratungszeiten, andererseits durch ein hohes Maß an Bereitschaftsberatung auf Abruf sowie durch niedrigschwellige Alltagsbegleitung.

Weil reden allein nicht hilft.

Therapievermittlung & Folgebetreuung

Ohne einen Ausstieg ist kein Neuanfang möglich.

Entgegen der Meinung, dass Sucht eine Krankheit ist, die nur bestmöglich „verwaltet“ werden kann, haben wir die Erfahrung gemacht, dass durch persönliche & professionelle Hilfe Freiheit von Sucht möglich ist. Wir begleiten Betroffene vorwiegend zu Therapie-Einrichtungen mit christlichem Ansatz, in denen sie sowohl auf medizinischer als auch auf persönlich-sozialer Ebene professionell begleitet werden. Nach der Beendigung einer Therapie stehen wir den Menschen durch persönliche Begleitung und praktische Hilfe im Alltag zu Seite – auf dem Weg in ein neues, sucht-freies Leben.

Weil jeder Mensch eine zweite Chance verdient.

Essen, Trinken & Gemeinschaft

Wir wollen da sein, wo die Not ist

Menschen die in Sucht und Armut leben, leiden zunächst an sehr grundsätzlichen Mängeln: Hunger, Durst und Einsamkeit. In unserem Kontakt- und Beratungscafé „Café SehnSucht“ in Kreuzberg und in unserem Wohnwagen, dem „Wohnzimmer im Kiez“ am Franz Neumann Platz in Reinickendorf, begegnen wir den Menschen in ihren Bedürfnissen. Wir laden Sie ein zu warmen Mahlzeiten, zu Kaffee und Snacks, zu einem warmen Ort um sich auszuruhen, zu herzlicher Gemeinschaft und Austausch. Diese ersten niedrigschwelligen Angebote sind oftmals der Boden auf dem Vertrauen wachsen kann, welches dann weitere Hilfe ermöglicht.

Weil Menschenwürde nicht verwirkbar ist.

Gruppenangebote

Jeder Mensch hat etwas zu Geben und braucht Ziele.

In unseren Gruppenangeboten, wie zB. das gemeinsame Kochen oder der wöchentliche Gitarrenunterricht, können unsere Gäste Gemeinschaft erleben, ihre Gaben entdecken und sich eigene Entwicklungsziele setzen. Dadurch schöpfen sie neuen Lebensmut und werden durch ihre Erfolgserlebnisse motiviert. Was so einfach klingt, ist oftmals lebensstiftend. Kein Mensch ist verzichtbar oder überflüssig. Jeder ist begabt und darf sich einbringen.

Weil unsere gemeinsame Zukunft mit jedem Einzelnen beginnt.

Glaube

Gott liebt jeden Menschen – ausnahmslos!

Diese Grundüberzeugung treibt uns an, jedem unserer Gäste auf Augenhöhe zu begegnen und sein persönliches Potenzial in ihm zu sehen. All unsere Angebote gehen mit der Botschaft von Jesus Christus einher: „Ich liebe dich und mache alles neu.“ Wir haben die Erfahrung gemacht, dass diese Wahrheit eine befreiende Wirkung auf das Leben von Menschen hat, die unter Abhängigkeiten, Zwängen oder sozialer Einsamkeit leiden. Durch unser „Kiez Hilfe“-Projekt erhalten unsere Gäste, wenn sie das möchten, Anschluss an örtliche Kirchengemeinden, wodurch echte Reintegration ermöglicht wird.

Weil das Leben ein Geschenk ist.

Öffnungszeiten

Aktuell ist unser „Wohnzimmer im Kiez“ am Franz Neumann Platz in Reinickendorf von Montag bis Freitag von 13:00-18:30 Uhr geöffnet.

Das Café SehnSucht in Kreuzberg hat geöffnet am Dienstag und Freitag von 16:00-19:00 und am Mittwoch von 17:00-19:00 Uhr.

Sie sind eingeladen

Menschen in Berlin mit Wort und Tat zu helfen und unsere Hauptstadt gemeinsam zu gestalten – das sind unsere Ziele. Wir laden Sie ein das Projekt „Kiez Hilfe“ oder eines unserer anderen Projekte durch Ihre Spenden auch zu Ihrem Herzensanliegen zu machen. Gern stehen wir Ihnen helfend zur Seite.